Beim Abspielen einer Platte auf einem Plattenspieler entsteht eine Kraft, die aus der unterschiedlichen Flucht von Tonarm und Tonabnehmer resultiert. Diese Kraft nennt man „skating“.

Um dieser Kraft entgegenzuwirken findet man bei Plattenspielern einen Regler „Antiskating“ mit dem man oben erwähnter Kraft entgegenwirken kann, so dass der Tonarm nicht mehr verstärkt auf eine der Rillenseiten drückt.

Tipp zum richtigen Einstellen des Antiskatings:

  • Schallplatte mit unbespielter Seite zur Hand nehmen
  • Den Tonarm (mit geschützter Nadel) in die Mitte der Platte legen
  • Das Antiskating so einstellen, dass die Nadel in der imaginären Rille bleibt