Der Begriff „scratchen“ kommt vom englischen Verb „to scratch“, was literal mit „zerkratzen“ übersetzt werden kann.

Beim DJing wird mit „Scratchen“ das rhythmische Vor- und Zurückbewegen einer laufenden Schallplatte bei aufgelegter Nadel bezeichnet, was den typischen Scratchsound hervorruft.

Insbesonders in der HipHop-Musik erfreut sich das Scratchen besonderer Beliebheit und ist zum festen Bestandteil geworden.

Im Laufe der Zeit wurde das Scratchen weiterentwickelt und es entwickelten sich eigene Techniken, die in der Kunstform des „Turntablism“ kultiviert werden.