Heute hat es Steve Jobs vorgestellt, das neue MacBook Air. Laut Apple das dünnste Notebook, dass es jemals gegeben hat. (Von 0,4cm bis 1,94 cm)
Was hat das ganze jetzt aber mit uns als DJ’s zu tun ?

Interessiert? Dann aber weiterlesen!

macbook_air.jpg

MacBook Air

Was uns besonders am Apple MacBook Air aufgefallen ist, ist das große Touchpad. Durch FingaMidi gibt es die Möglichkeit, dass die Bewegungen des Touchpads als Midi-Daten an beliebige Programme gesendet werden.

macbookair_tast.jpg

Der Haken daran ist, dass es das letzte Update für diese Software vor ca. 3 Jahren gegeben hat. Leider sieht es in Zukunft dafür auch nicht viel besser aus, wie wir auf der FingaMidi Seite lesen können.

Having finally got round to investigating the possibility of updating FingaMIDI to accomodate the newer (USB trackpad) machines, I have decided that it is not feasible to continue with the project. Unfortunately, Apple do not publish source code for their USB trackpad driver as they did for earlier ADB versions. This means that continuing with FingaMIDI would necessarily involve developing and maintaining a clone of that driver, a bigger task than all the rest of the project put together and more duplication of effort than I’m willing to take on. Many thanks to all of you who provided feedback and encouragement over the last three and a bit years.

Hoffen wir trotzdem, dass diese Idee nicht ausstirbt und es bald möglich sein wird, dass Touchpad z.b. als Effektpad ähnlich wie das KORG Chaospad zu nutzen