scs1d_top.jpgWie nicht anders zu erwarten hat Stanton sein neues Control System auf der Musikmesse in Frankfurt vorgestellt. Auf den ersten Blick ist mir die Größe des ganzen Systems aufgefallen, die mich positiv überraschte.
Wir haben das System auf der Messe für euch ganz genau unter die Lupe genommen und haben exklusive Bilder und Videos für euch zusammengestellt.

Das Stanton Control System besteht aus dem SCS.1d Deck und dem SCS.1m Mixer und beides wird über FireWire mit dem PC oder Laptop verkabelt.
Die Hardware ist plattformunabhängig und arbeitet mit jeder gängigen DJ-Software zusammen.
Auf der Musikmesse waren exklusive Präsentationen des System in Kombination mit Traktor DJ Studio, Deckadance und Ableton Live zu sehen.
Dj’s wie Michael Burian und das italienische Duo Deelay gaben sich den Kopfhörer in die Hand.

Die wichtigsten Merkmale des SC – Systems im Überblick

• Regelbarer motorisierter Plattenteller mit hohem Drehmoment und echten Vinyl-Kontrollmöglichkeiten
• Motorisierter Pitch-Fader
• Geschwindigkeitsempfindliche Pads
• Überaus taktiles und vollständiges Benutzer-Feedback (direkt einsetzbar)
• LCD-„Notizstreifen“ für Zweiweg-Kommunikation mit ausgewählter DJ-Software und LED-beleuchtete Tasten
• Universelles klassenkompatibles MIDI und Audio

SCS.1d Deck
Den 10 Zoll große und motorisierte Plattenteller erlaubt eine exakte Kontrolle der Musik. Der Teller fühlt sich wirklich wie ein echter Plattenspieler an, wir hatten die Finger selber dran und waren über das Feeling positiv überrascht (Mit Traktor gab es allerdings noch einige Probleme, die aber bis zum Release der Vergangenheit angehören sollen).
Neben dem motorisierten Teller hat das SCS.1d Deck Navigationstasten, Dreh-Encoder, einen motorisierten Pitch-Slider und einen Trigger-Teil.
Die Trigger Pads sind großzügig dimensioniert, was zum Beispiel das Steuern einer Drummachine zu einer großen Freude macht.

SCS.1m Mixer
Der Mixer des Stanton Control Systems ist wie ein 4-Kanal-Analog Mixer aufgebaut und verfügt auch über jedem Chanel über ein 3-Band EQ und einen gain Regler. Das Gerät besitzt vielfältige Anschlussmöglichkeiten an der Rückseite wie eine Mikrofon und Aux-Eingang (zwischen Line und Phono umschaltbar).
Darüber hinaus gibt es einen Anschluss für einen Fußschalter, der uns aber leider nicht präsentiert wurde.
Das integrierte FireWire Interface soll Latenzzeiten von 1,5ms ermöglichen hat bis zu 96Khz Abtastrate.
Die 4 getrennten Steuerkanäle erlauben des unabhängige, virteulle Steuern von 4 Decks in Echtzeit.
Durch das Mapping in Matrixweise kann zwischen verschiedenen Mappingsgewechselt werden und ich kann den Controller wirklich flexibel auf meine Bedürfnisse anpassen.

Preis und Verfügbarkeit
Die Auslieferung des Stanton SC-Systems ist ab Mai 2008 geplant. Der empfohlene Verkaufspreis des kompletten Systems wird bei ca. 2495,00 USD liegen. Die Geräte werden auch einzeln erhältlich sein, wobei der SCS.1.d 1495,00 USD und der SCS.1m 999,00 USD kostet.

Auch wer das nötige Kleingeld besitzt sollte sich das Gerät trotzdem erstmal im Geschäft genauer anschauen.

Bilder und Videos in Kürze!