Wir hatten im Zuge der Musikmesse schon von dem ToughDrive von Freecom berichtet.
Vor einigen Tagen ist die 320 GB Variante des ToughDrives in unserem Testcenter eingetroffen.

Testbericht: Freecom ToughDrive

Wir werden hier keinen klassischen Testbericht machen, wie man Ihn von Festplatten kennt. Zugriffszeiten und ähnliche Daten findet ihr in allen gängigen PC-Zeitschriften wie CHIP & Co. Es ei nur verraten, dass die Platte unter anderem beim PC-Magazin als Testsieger raus gegangen ist.

Wir nehmen in unserem Bericht die Platte bezüglich Usability & Ergonomie für DJ’s unter die Lupe.

Details:

  • Schock-Absorber aus Silikon
  • Interner Anti-Shock Mechanismus
  • Übersteht Stürze aus bis zu 2 Metern Höhe
  • Integriertes USB 2.0 Kabel
  • Buspowered, Stromversorgung über USB-Anschluss
  • Kein Lüfter, daher absolut leise im Betrieb
  • Für PC: Windows 2000/XP/Vista
  • Für Mac: OS X oder höher
  • Inkl. NTI Shadow Backup Software für PC und Mac

Anforderungen

Welche Anforderungen hat der DJ an eine mobile Festplatte?
Im Gegensatz zu herkömmlichen Usern, wird eine mobiler Speicher in diesem Buiseness deutlich härter behandelt. Manchmal muss der Aufbau schnell gehen, beim Umbau für den nächsten DJ fällt die Festplatte runter, denn man kann nicht überall die Augen drauf haben.
Der Horror einer solchen Aktion wäre Datenverlust. Besonders ärgerlich vor dem eigenen Auftritt.

Aber genau hier greift das ToughDrive von Freecom an. Durch den internen Schockabsorber übersteht die Platte mühelos größere Stürze bis zu 2 Meter. Draufgepackt wird noch der Spritzwasserschutz und alle sind zufrieden 😉

Design

Dank des RedDot-Designawards schaut da auch der eine oder andere drauf, der sich bestimmt sonst nicht für Festplatten oder digitalen Zubehör interessiert.
Gibt es in weis (usb & FW) und in schwarz-grau (only usb).

Ausblick
Behaltet solche Produkte im Auge, denn vielleicht tourt ihr in Zukunft wirklich nur mit einer Festplatte durch die Gegend. Unser letzer Testbericht des Cortex HDC-1000 ist nämlich ein Gerät, dass nicht mehr benötigt als eine Festplatte oder USB-Stick.

Tipp

Bei Tuneskeeper habe ich ein wirklich gutes Angebot gefunden, dass euch zur Bestellung noch Gratis Equipment zukommen lässt. Einfach mal reinschauen.