Jeder DJ, der öffters unterwegs ist, sollte auch an seine Gesundheit denken. Wenig Schlaf, viel Kilometer an einem Wochenende stellen schon genug Belastung dar. Wenn dann noch der Tinitus dazukommt, ist die Freude groß.
Aber auch für alle anderen, die sich regelmäßig lauter Musik aussetzen, soll zu einem Gehörschutz geraten werden. Wir wollen hier die gängigen Methoden, wie die guten Ohropax aber mal außen vor lassen und uns professionellen Gehörtschutz ansehen.

Das Stichwort nennt sich hier individueller Hörschutz. Höchstmöglicher Tragekomfort und Schutz werden so kombiniert. Der Gehörschutz wird hier individuell an euer Gehör angepasst. Bei manchen Modellen ist es auch möglich die Filter zu wechseln.
Einen solchen Hörschutz bekommt ihr bei eurem örtlichen Hörgeräteanbieter, der euch auch kostenlos informiert und berät. Der Preis ist bei ungefähr 150 Euro anzusetzen.

In diesem Sinne….auf die Gesundheit.